Reisetagebuch La Tamarissière

Samstag 13.07.2019

Die Gruppe ist gut um 17:05 gestartet und freut sich auf Sonne, Strand und Action in Südfrankreich.

Sonntag 14.07.2019

Die Gruppe ist gut um 08:45 in Ispagnac und freut sich nun auf das erste gemeinsame Frühstück :-).

Den Ankunftstag haben wir am Fluss, der sich direkt am Camp befindet, verbracht. Dort sind die Teilnehmer geschwommen, von Felsen ins Wasser gesprungen und haben sie gesonnt. Abends haben wir dann den Ort von Ispagnac erkundet. Trotz Nationalfeiertag war nicht viel los.

Montag 15.07.2019

Heute haben wir uns Vormittags auf eine Wanderung begeben (ca. 9 km). Diese führte zunächst durch den Ort und dann den nächstgelegenen Berg hinauf, etwa 750 Meter hoch. Nachmittags standen noch einmal Baden und ein kurzer Besuch im Supermarkt auf dem Programm.

Dienstag 16.07.2019

Der heutige Tag begann mit einer ganztägigen Kanu-Tour entlang der Tarn. Die Stromschnellen haben sich für einige Teilnehmer als Herausforderung entpuppt. Auch wenn Jemand mal im Wasser gelandet ist, war es eine willkommene Abkühlung. Die regelmäßigen Pausen wurden von allen zum Baden genutzt.

Mittwoch 17.07.2019

Den Vormittag haben wir am Fluss verbracht. Nachmittags haben die Teilnehmer in kleineren Gruppen an einer von den Betreuern kreierten "Dorf Rallye" teilgenommen. Es gab eine Vielfalt an Aufgaben und trotz anfänglichen Murrens scheinen alle Teilnehmer Spaß gehabt zu haben. Nach dem Abendessen (Ratatouille) ging es ein weiteres Mal an den Fluss.

Donnerstag 18.07.2019

Gestern sind wir zum Klettern nach Florac gefahren. der dortige Hochseilgarten erwies sich für alle Teilnehmer als großer Spaß und alle haben sogar den schwersten Parcours (bis zu 20m Höhe) mit Bravour gemeistert! Zurück sind wir eine schöne Strecke gewandert und als Abkühlung ging es nochmal ins Wasser.

Freitag 19.07.2019

Heute wurde der ganze Tag am und im Wasser verbracht. Die Teilnehmer haben aus improvisierten Angelruten sogar zwei Fische gefangen, die abends gebraten und als Beilage zum Essen serviert wurden. 

Samstag 20.07.2019

Gestern sind wir vom Naturcamp in Ispagnac weiter nach La Tamarissière gefahren. Die ca. dreistündige Fahrt wurde von den Betreuern genutzt, um ihren Bildungsauftrag zu erfüllen (wer kennt denn bitte auch nicht Queen?!), also wurde ausschließlich gute Musik gehört. Das wärmere und vor allem schwülere Klima war anfangs gewöhnungsbedürftig. Ein Sprung ins Meer, das sich im übrigen direkt an unserem Camp befindet, hat die Umstellung erheblich erleichtert. Die improvisierte Angel war natürlich auch im Gepäck und wurde noch am Ankunftstag, in einem Tümpel ganz in der Nähe, verwendet. Abends wurden der Ort erkundet, Karten gespielt und am Strand gesessen.

Sonntag 21.07.2019

Heute waren wir vor allem am Strand. Wir haben verschiedene Spiele gespielt und gebadet. Im Wasser wurden ein Schulterkampf-Turnier und ein Arschbomben Wettbewerb durchgeführt.