Internationales

In 186 Ländern der Welt engagieren sich Jugendliche im Zeichen des Roten Kreuzes insbesondere für Frieden und Völkerverständigung. Als Teil der weltumspannenden Rotkreuz- und Rothalbmond-Bewegung bietet das Jugendrotkreuz Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit, über den eigenen Tellerrand hinauszublicken - sei es bei internationalen Begegnungen im In- und Ausland, der Mitarbeit bei internationalen Hilfsprojekten, grenzübergreifenden Kampagnen oder bei Seminaren und Projekten zur interkulturellen Öffnung des Verbandes.

Die interkulturelle und internationale JRK-Arbeit ermöglicht jungen Menschen interkulturelle Erfahrungen zu sammeln, sich einzusetzen für ein friedliches Miteinander, praktische Hilfe zu leisten und ihre Interessen in nationalen und internationalen Zusammenhängen zu vertreten.

Weltweit aktiv

Das Rote Kreuz und die Schwesterorganisationen gibt es in fast jedem Land der Welt! Detaillierte Informationen zu Aufbau, Struktur und den internationalen Organisationen haben wir Dir auf der Seite Rotes Kreuz weltweit zusammengestellt.

Internationale Begegnungen

Ein grandioses Erlebnis, der Fackellauf Fiaccolata in Solferino, gemeinsam mit Tausenden Rotkreuzlern aus aller Welt. Foto: Axel Beck

Come and feel the Red Cross Spirit!

Beim Jugendrotkreuz können Kinder und Jugendliche Freundschaften mit Gleichaltrigen aus aller Welt schließen. Egal ob in Deutschland, Brasilien, Burkina Faso oder China: weltweit engagieren sich junge Menschen im Zeichen des Roten Kreuzes bzw. des Roten Halbmondes. Auch wenn sie nicht die gleiche Sprache sprechen oder dieselbe Kultur haben: die Rotkreuz-Philsophie - die sieben Grundsätze des Roten Kreuzes - verbindet sie über Ländergrenzen hinweg. Und diesen „Red Cross Spirit“ können Kinder und Jugendliche bei internationalen Begegnungen hautnah erleben.

Denn dann treffen sich Jugendrotkreuzler/-innen aus allen Teilen der Welt, veranstalten gemeinsame Workshops, beispielsweise zu Themen wie Armut, Gewalt oder Kulturunterschieden, führen zusammen Erste Hilfe-Übungen durch oder stellen Projekte wie die Renovierung eines Spielplatzes auf die Beine. Neben der gemeinsamen Arbeit kommen aber auch Freizeit und Spaß nicht zu kurz. Schließlich geht es vor allem um das gegenseitige Kennenlernen und den Aufbau von Freundschaften.

Regelmäßig gibt es Einladungen von Partnern aus aller Welt über das Generalsekretariat für JRKler zu Internationalen Begegnungen. Nutzt eure Chance: lernt das Leben, die Kultur und den Red Cross Spirit Anderer kennen und bewerbt euch!! 

Aktuelle internationale Ausschreibungen

Aktuell liegen keine Ausschreibungen vor

Was euch bei einer Internationalen Begegnung alles erwarten kann, könnt ihr in vielen Berichten über das Sommerspektakel – Nordrheins Internationalen Begegnung – erlesen oder gerne auch bei JRKlern, die bereits einmal gereist sind erfragen! Informationen und Kontakte bekommt ihr bei Landesverband.

Das Sommerspektakel – International Summercamp

Sommercamp 2008 im HdJ: 10 Tage Spaß und internationales Flair

Im JRK Landesverband Nordrhein trafen sich 20 Jahre lang Jugendrotkreuzler aus aller Welt. 2008 kamen JRKler aus 17 Nationen zu uns ins Haus des Jugendrotkreuzes, um ihre Ideen über die Umsetzung der Rotkreuzarbeit auszutauschen, um etwas über die Kultur und das Leben in anderen Ländern zu erfahren, um gemeinsam Spaß zu haben, um etwas ganz Besonderes zu erleben, um Freundschaften zu schließen und Kooperationen und lokale Austausche zu planen.

Gemeinsam hatten sie eine Mission: sich zu begegnen! Diese Begegnung fand 10 Tage 24 Stunden lang statt; ob in den kulturell gemischten Schlafräumen, beim Essen, an einem Ausflugtag nach Düsseldorf oder in die Umgebung der Eifel, beim gemeinsamen Klettern, Kanufahren oder beim Wandern, während eines Rotkreuz-Tages, eines der vielen Workshops, einer Open-Space-Konferenz oder eines kreatives Projektes.

Alle nahmen sie eines mit: Erlebnisse die sehr beeindruckten und die jeden Einzelnen persönlich nachhaltig weitergebracht haben. So schrieb Alina aus Rumänien in einer Email im Anschluss an das Camp 2006: „I never had the chance before to express myself the way I do it there! I feel more like myself and more at ease in Germany, in the summercamp than anywhere else!!! I can do everything, I can challenge myself and get it right, feel good and do what I like most – youth work, being really young & crazy“.

Organisier Deine eigene internationale Begegnung!

Interesse mal eine Begegnung zu organisieren? Einfach mal etwas mehr mit dem Ausland zu kooperieren? Wir haben die Kontakte!

Eine bilaterale oder multilaterale Begegnung ist sehr nützlich für die Arbeit und das eigene Engagement im JRK. Sie erweitert den eigenen persönlichen und den Rotkreuzhorizont um ein Vielfaches. Solltest du schon lange einmal darüber nachgedacht haben auf Kreisverbandsebene einen Austausch, eine Kooperation mit einer anderen Nation zu organisieren, hab keine Angst und öffne Dich! Nimm Kontakt auf mit dem Landesverband und er wird dir gerne helfen, den geeigneten Partner zu finden und die Finanzierung einer Maßnahme auf die Beine zu stellen!