Qualifizierung ehrenamtlicher Leitungskräfte

Hier finden sie:

Die Juleica-Schulung

Bestimmt kennst auch du die vielen fitten Gruppenleiter*innen, die unsere JRK-Juleica-Schulung durchlaufen haben. Und vielleicht habt ihr ja sogar gemeinsam darüber gesprochen. Du bist nun neugierig geworden auf das, was dich als Gruppenleiter*in im JRK erwartet und hast Lust auf die Ausbildung?

Falls du bisher noch keinen Kontakt zum JRK hast, dann wende Dich bitte als erstes an die für deinen Wohnort zuständige JRK Kreisleitung. Nur keine Hemmungen – jeder, der sich ehrenamtlich im JRK engagieren möchte, ist dort herzlich willkommen!

Der weitere Weg zur fertigen JRK-Gruppenleitung besteht aus mehreren Seminaren, die vom Landesverband angeboten werden. Voraussetzung ist ein Mindestalter von 16 Jahren, die Bereitschaft zum regelmäßigen Engagement und natürlich die erfolgreiche Teilnahme an einem Erste-Hilfe Kurs, sowie einem Rotkreuz-Einführungsseminar. Das kann zum Beispiel unser „Zu Gast bei Henry“-Seminar sein.

Die Juleica-Schulung ist in vier Module aufgeteilt. Die Seminare finden im Haus des Jugendrotkreuzes in Bad Münstereifel statt und werden entweder an 3 Wochenenden und einem Praxisprojekt, im Kreisverband oder Ortsverein, oder in einer Kompaktausbildung (12 Tage) angeboten. Inhalte der vier Module sind zum Beispiel die eigene Rolle als Gruppenleiter*in, Teamarbeit, Lebenswelten von Kindern und Jugendlichen, die Themen Kommunikation und Konflikte und vieles mehr.

Alle Themen sollen dich ideal auf deinen Einsatz als Gruppenleitung vorbereiten. Von daher steht auch nicht die Theorie im Vordergrund, sondern das eigene Erleben und die praktische Übung. Nicht schulisches Lernen, sondern Lernen mit allen Sinnen, Eigeninitiative, die Arbeit in Kleingruppen und der gemeinsame Spaß werden dir in deiner Juleica-Schulung begegnen. Dabei ist natürlich klar, dass du für eine erfolgreiche Juleica-Schulung an allen vier Modulen teilnehmen musst.

Außerdem bietet das JRK einen Quereinstieg in die JL-Ausbildung für interessierte FSJ'ler*innen und alle über 27 Jahren an. Weil diese während ihres FSJ oder in Beruf und Ausbildung/ Studium bereits einige Inhalte der Juleica-Schulung im Rahmen ihrer Bildungstage kennengelernt haben, benötigen sie im Anschluss nur noch zwei Wochenendseminare, um die Ausbildung zur Gruppenleitung abzuschließen. An diesen beiden Seminaren können jährlich bis zu 30 Teilnehmer*innen teilnehmen.

Endlich! Du hast es geschafft! Nach erfolgreichem Abschluss der Juleica-Schulung erhältst du das Zertifikat, welches dich als anerkannte Gruppenleitung im Jugendrotkreuz auszeichnet.
Herzlichen Glückwunsch!

Qualifizierung von Leitungskräften und Multiplikator*innen

Um einerseits den Anspruchder Jugendleitungen auf die Jugendleiter*innen-Card zu erfüllen und andererseits ein Mindestmaß der Qualifizierung unserer Leitungskräfte und Multiplikator*innen zu gewährleisten, beschließt die JRK-Landesversammlungdie nachfolgenden Richtlinien.

Mit den Richtlinien wird der derzeit gültige Runderlass des Ministeriums für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen vom 12. Juni 2019 über „Regelungen zur bundeseinheitlichen Jugendleiter*innen-Card in Nordrhein-Westfalen“ im Jugendrotkreuz Landesverband Nordrhein umgesetzt. Du willst mehr darüber wissen?

Hier gehts zur Qualifizierungsrichtline von Leitungskräften und Multiplikator*innen im Jugendrotkreuz Landesverband Nordrhein

Nach oben

Kontakt

Deine Ansprechperson für die Qualifizierung von JRK-Gruppenleitungen im Landesverband ist Michaela Haller.

Qualifizierung von JRK-Kreisleitungen

Das Jugendrotkreuz ist ein demokratischer Jugendverband, der sich nach § 6 KJHG der Beteiligung von Kindern und Jugendlichen verpflichtet hat. Partizipation findet dabei auf allen Ebenen statt. So bestimmen zum Beispiel schon Kinder die Inhalte von Veranstaltungen mit oder Gleichaltrige schulen Multiplikator*innen in den Gruppenleiter*innenausbildungen zu Leitungskräften.

Eine besondere Stellung nehmen Jugendliche ein, die für das Amt der Kreisleitung oder deren Vertreter*innen kandidieren. Als Wahlamt gibt es keine bindenden Voraussetzungen, die einer Kandidatur vorangestellt sind. So können sich zum Beispiel auch Jugendliche zur Kreisleitung wählen lassen, die erst wenige Wochen im Verband sind und somit über wenig Erfahrungen verfügen.

Hier setzt das Angebot der Qualifizierung unserer Leitungskräfte an. Neben individueller Beratung, Coaching im Kreisverband und Erfahrungsrunden mit anderen Kreisleitungen bieten wir jeder neu gewählten Leitungskraft ein Basismodul – Fortbildung für neue Kreisleitungen an. Hier erhält man grundlegende Informationen zu

  • Anforderungsprofil und Motivation
  • Gremienarbeit
  • Rechts- und Versicherungsfragen
  • Mittel- und Materialbeschaffung
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Personalentwicklung und Personalmanagement
  • Projektarbeit


Darüber hinaus gibt es weiterführende und vertiefende Seminare und Fortbildungen zu aktuellen bzw. gewünschten Themen.

Kontakt

Deine Ansprechperson für die Qualifizierung von JRK-Kreisleitungen im Landesverband ist Helmut Püschel.

Qualifizierung von JRK-Ferienbetreuer*innen

Auch für die Betreuer*innen unserer Ferienfreizeiten bieten wir eine Basisausbildung an. Detaillierte Informationen zur Ausbildung und dem Einsatz als JRK-Ferienbetreuer*innen findest du unter Betreuer*innen.

Kontakt

Deine Ansprechperson für die Qualifizierung von JRK-Ferienbetreuer*innen und alle Fragen der JRK-Ferienfreizeiten ist Rebecca Rothe.