Gespräch mit Shewa Sium von der Beratungsstelle Agisra e.V.

Wo bekommen Mädchen und Frauen Hilfe, die von weiblicher Genitalbeschneidung betroffen oder bedroht sind? Und wie kann eine solche Beratung aussehen?
Dafür haben wir uns mit Shewa Sium getroffen, die als Beraterin bei Agisra e.V. in Köln arbeitet.
Agisra ist eine autonome, feministische Informations- und Beratungsstelle von und für Migrantinnen*, Frauen* mit Fluchterfahrung, Women of colour* und all diejenigen, die von Rassismus betroffen sind. Agisra setzt sich dafür ein, Frauen* über ihre Rechte und Möglichkeiten zu aufzuklären und kämpft gegen jede Form von Diskriminierung.

HIER gehts zum Video!

Beratungsstellen

Ihr seid selbst von weiblicher Genitalbeschneidung betroffen oder habt Angst, dass euch das auch passieren könnte? Ihr kennt Mädchen oder Frauen in eurem Umfeld, die betroffen oder gefährdet sind, und ihr wisst nicht wie ihr damit umgehen sollt? Dann holt euch Hilfe bei einer der Beratungsstellen. Die Beratung ist überall kostenfrei und anonym!

  • Stop Mutilation e.V. (Düsseldorf)
    - Himmelsgeister Str. 107a, 40225 Düsseldorf, Tel.: 0211 - 9388 5791, E-Mail: j.cumar@stop-mutilation.org, Homepage: http://stop-mutilation.org/
    - Beratung für alle Hilfesuchenden (Betroffene, Angehörige, Fachkräfte,…), Vorträge in Schulen, Fachtagungen für Fachkräfte
     
  • Agisra e.V. (Arbeitsgemeinschaft gegen internationale sexuelle und rassistische Ausbeutung) (Köln)
    - Martin Straße 20a, 50667 Köln, Tel.: 0221 - 12 40 19 oder 0221 - 139 03 92, E-Mail: info@agisra.org Homepage: www.agisra.org
    - Psychosoziale Unterstützung für Betroffene, Multiplikator*innenschulung
     
  • IMMA e.V. Wüstenrose (München)
    - Goethestr. 47, 80336 München, Tel.: 089/4521635-0, E-Mail: wuestenrose@imma.de, Homepage: www.imma.de/einrichtungen/wüstenrose/
    - Beratungen, Fortbildungen und Informationsveranstaltungen sowie verschiedene Präventionsangebote zum Thema Zwangsverheiratung, Gewalt „im Namen der Ehre“ und FGM-C (weibliche Beschneidung+)
     
  • TERRE DES FEMMES e. V. (Berlin)
    - Brunnenstr. 128, 13355 Berlin, Tel.: +49 (0)30 40504699-0, E-Mail: info@frauenrechte.de, Homepage: www.frauenrechte.de
    - Berliner Koordinierungsstelle gegen FGM_C: medizinische Beratung und Behandlung, Community-Arbeit und Fachkräfteschulungen, psychologische Begleitung und psychosoziale Einzel- und Gruppenangebote für von FGM_C betroffene Personen
     
  • Lessan e.V. (Hamburg)
    - Kompetenzzentrum Migration Adenauerallee 10, 20097 Hamburg, Tel.: +49 17639451944, E-Mail: info@lessan.eu, Hompage: https://lessan.eu/
    - Beratung von betroffenen Familien, betroffenen Mädchen, einflussreichen Mitgliedern, Organizern von betroffenen Communities sowie Flüchtlingen, Pastoren oder Imamen, bzw. Multiplikatoren
     
  • FIM – Frauenrecht ist Menschenrecht e.V. (Frankfurt)
    - Varrentrappstraße 55, 60486 Frankfurt am Main, Tel.: +49 (0)69 9709797-0, E-Mail: info@fim-beratungszentrum.de, Homepage: fim-frauenrecht.de
    - kultursensible Beratung und psychosoziale Unterstützung von Betroffenen, Begleitung bei medizinischer Versorgung bis hin zur plastischen Chirurgie, Informations- und Diskussionsveranstaltungen in und mit Migrant*innencommunities gegen FGM/C, Fortbildungen für Fachkräfte
     
  • Forward For Women Gegen Ritualisierte Gewalt e.V. (Frankfurt)
    - Wilhelm-Hauff-Str. 2-4, 60325 Frankfurt am Main, Tel.: 0157 836 403 09, E-Mail: info@forwardforwomen.org, Hompage: http://web2.cylex.de/reviews/viewcompanywebsite.aspx?firmaName=forward+germany+e.v.&companyId=6458823
    - Medizinische und psychosoziale Beratung von Betroffenen, Ausbildung von Fachkräften, Öffentlichkeitsarbeit
     
  • NALA e.V. (Dreireich)
    - Auf dem neuen Feld 14 A, 63303 Dreieich, E-Mail: info@nala-fgm.de, Homepage: www.nala-fgm.de
    - Notfallnummer: 089 -14 098 147: Unterstützung und Beratung von Betroffenen, Vermittlung von weiteren Unterstützungsangebote
     
  • Maisha e.V. -Selbsthilfegruppe Afrikanischer Frauen in Deutschland (Frankfurt am Main)
    - Greiner-Ravenstein-Zentrum, Pfingstweidstr.7, 60316 FrankfurtamMain, Tel.: 069/90434905, E-Mail: maisha-african-omen@gmx.de, Homepage: www.maisha.org
    - Gesundheitsberatung und Aufklärung, Fragen zu FGM, psychosoziale Beratung
     
  • Saida Beratungsstelle Genitalverstümmelung (Leipzig)
    - Landsberger Str. 7, 04157 Leipzig, Tel.: 0341 24 74 669, Mobiltel.: 0159 016 677 63, E-Mail: beratung@saida.de, Hompage: www.beratungsstelle-genitalverstümmelung.de
    - Beratung aller Hilfesuchender, aufsuchende Beratung in Sachsen, Medizinische Behandlung, Sexualaufklärung für Geflüchtete und Migrant*innen, Selbsthilfegruppe für Betroffene, Fortbildungen für Fachkräfte, Fachliche Einschätzungen für Behörden
     
  • TABU - Anlaufstelle Gesundheit, Frauen, Familie mit Schwerpunkt FGM/C (Diakonie) (Kiel)
    - Johannesstraße 45, 24143 Kiel, Tel.: 0431 26093119, E-Mail: tabu@diakonie-altholstein.de, Homepage: www.diakonie-altholstein.de/de/tabu
    - Beratung, Begleitung und Stärkung von FGM/C betroffenen oder bedrohten Mädchen und Frauen, Sensibilisierung und Aufklärung zu den Themen Gesundheit, Sexualität und FGM/C für Frauen und Männer, Beratung und Sensibilisierung zum Thema FGM/C von Fachkräften und Institutionen, Gruppenangebote, Infocafé und Öffentlichkeitsarbeit
     
  • Desert Flower Center Waldfriede (DFC) (Berlin)
    - Argentinische Allee 40, 14163 Berlin-Zehlendorf, Tel.: +49 (30) 81 810 – 8582, E-Mail: desertflower@waldfriede.de, Hompage: www.dfc-waldfriede.de
    - Medizinische Hilfe und psychosoziale Betreuung für Betroffene, Selbsthilfegruppe

 

Statement

Klare Worte von Günter Haverkamp - Aktion Weißes Friedensband e.V.!

Filmabend - Wüstenblume

Aufgepasst! Ihr habt am Mittwochabend noch nichts vor? Dann kommt auch spontan zu unserem Filmabend in den DRK Landesverband, Auf'm Hennekamp 71  in Düsseldorf. Um 18:30 Uhr geht es los - Einlass ab 18 Uhr.

Wir freuen uns auf Euch!

Bei Fragen könnt ihr euch gerne bei a.galle@drk-nordrhein.de melden.