Auswertungs-WE der Ferienbetreuer

Nach den Ferien ist vor der Ferien! ;-)

Bei bester Laune, erstklassiger Verpflegung und Live-Musik blickten unsere diesjährigen Ferienbetreuer zurück auf eine tolle Saison und freuen sich schon jetzt auf den nächsten Sommer!

Am 03 und 04. September hat wie jedes Jahr das Auswertungstreffen und Dankeschönwochenende für alle Ferienfreizeiten und -betreuer 2016 stattgefunden. Bereits beim Betreten des Hauses in Bad Münstereifel hatte ich das Gefühl herzlich willkommen zu sein. Die Räume und der Außenbereich wurden von einigen fleißigen Helfern für uns wirklich sehr liebevoll und gemütlich hergerichtet, überall gab es was zu sehen oder man konnte sich einfach nur gemütlich irgendwo fallen lassen.

Wie immer durften wir uns in die Teilnehmerlisten eintragen, bei meinem Alter musste ich dann doch kurz zucken...  Danach gab es die Möglichkeit ein Namensschild kreativ zu gestalten, auch da hatte ich großes Glück, dass eine Teamkollegin mir bereits ein schönes Namensschild gebastelt hatte. ;-) Mit kurzer Verzögerung, die nicht die Hauptamtlichen zu verantworten hatten (eher zwei Teilnehmer, die sich mit der Zeit verschätzt hatten, darauf möchte ich aber nicht näher eingehen… ;-)) , konnte die Veranstaltung eröffnet werden.

Sabrina, Karo und Ralf haben dann bei schönstem Wetter die Veranstaltung eröffnet. 87 Teilnehmer waren da, um den Worten der Drei zu lauschen.
Bei Kaffee und Kuchen, es gab auch eine besondere „JRK on Tour“-Torte, die von Mareike mit viel Liebe hergestellt wurde. Auf der Torte waren alle Teamer sowie Karo und Sabrina namentlich aufgeführt. Dass die Torte reißenden Absatz gefunden hat, brauche ich ja nicht zu sagen - wer konnte, hat das Stück bekommen mit seinem Namen.  ;-)

An den bekannten Themen-Tischen hatten wir alle die Gelegenheit ins Gespräch zu kommen um uns kennenzulernen, aber auch um zu jedem Thema (z.B. „Bester Freizeit-Spruch“, „Absolutes Highlight“ u.a.) das aufzuschreiben, was uns auf den Ferienfreizeiten beschäftigt hat.
Gut angenommen wurde auch die Gesprächstermine von Sabrina und Karo, bei denen wir all unsere Wünsche und Sorgen noch einmal persönlich anbringen konnten.
Bei Mareike hatten wir die Gelegenheit zu prüfen, ob die Ausschreibungstexte der einzelnen Freizeiten aktuell sind oder Veränderungen für den Katalog 2017 vorgenommen werden sollten.
Die freie Zeit wurde mit Klönen, Sonnen oder Beachvolleyball verbracht.

Abends gab es wieder lecker Essen und Trinken, das evtl. zu einem kleinem Übergewicht geführt hat. Als Kölner würde ich mich dann im nächsten Jahr wieder auf ein leckeres „Reisdorf“ freuen. ;-)
Ebenfalls hatten wir die Gelegenheit von einigen Freizeiten Filme oder Bilder sehen zu dürfen.
Für die gute Stimmung am Abend haben dann wieder die „Streetkids“ gesorgt, die am liebsten wohl die ganze Nacht gespielt hätten. Vielen Dank an dieser Stelle an alle Bandmitglieder und die Eltern und Großeltern, die beim Auf- und Abbau geholfen haben!

Nach einer langen oder kurzen Nacht durften wir uns dann auf einen guten Kaffee und ein reichhaltiges Frühstück freuen.
Im sonnendurchfluten Gruppenraum wurden uns die Freizeiten 2017 von Sabrina vorgestellt. Wie jedes Jahr fällt die ein oder andere Freizeit weg, aber genauso kommen jedes Jahr auch wieder schöne neue dazu. Wer mehr dazu wissen möchte, kann gerne im Büro anrufen.

Leider gab es auch einige Verabschiedungen von Betreuern und Leitern des Teams Amrum, die teilweise über 30 Jahre lang auf Freizeit gefahren sind - doch keine Angst, das Team hat seinen Nachwuchs selbst herangezogen. Aber wie es auch immer so heißt „Niemals geht man so ganz“, bleiben sie und noch ein wenig erhalten und packen fleißig wie jedes Jahr die Freizeitkisten.
Und nun noch die letzte Verabschiedung: Karo muss leider aus persönlichen Gründen ihre Stundenzahl nach unten schrauben wird zum Jahresende das Team Ferienfreizeiten verlassen und eine neue Herausforderung an anderer Stelle im JRK finden.

Als Abschlussaktion haben wir uns alle mit den grünen Betreuer T-Shirts auf dem Beachvolleyballplatz getroffen und ein „grünes Rotes Kreuz“ dargestellt.
Als kleines Dankeschön wurden uns allen eine bunte Brille und ein kleiner Beutel mit unserem JRK on Tour Logo überreicht.
Ich kann nur DANKE sagen!

(Dirk Mörs-Edeling)

Fotos vom Wochenende findest du hier