Das große Kindergruppen-Dschungel-Treffen

Vom 08.09. bis 09.09.2012 dürfen die Kinder wieder einmal das alljährliche Kindergruppentreffen im HdJ (Haus des Jugendrotkreuzes) erleben. Diesmal verwandelt sich das HdJ in einen riesigen Dschungel...


Aber nicht in irgendeinen, nein! Sondern in den von Mogli aus dem berühmt berüchtigten Dschungelbuch! Zwar lebt Mogli schon lange mittlerweile im Dorf bei den Menschen. Aber er hat seine tierischen Freunde nie vergessen und gerade furchtbare Sehnsucht nach ihnen. Da passt es sehr gut, dass er Geburtstag hat und so läd er all seine Freunde aus Nah und Fern einfach ins Dschungel-HdJ ein um mit ihnen und seinen Menschenfreunden gemeinsam eine riesengroße Party zu feiern. Mogli freut sich schon sehr darauf und plant eifrig das tolle Wochenende. Einige Freunde von ihm helfen ihm dabei auch kräftig mit. Und dann ist der große Tag eeeendlich da!

Am Samstagmorgen erscheinen alle seine Gäste zu seiner Feier. Mogli begrüßt sie schon am Eingang herzlich und ganz aufgeregt. An seiner Seite ist… na wer wohl? Baghira! Sein alter Freund. Der darf natürlich nicht fehlen und weicht ihm selbstverständlich nicht von seiner Seite. Mogli staunt nicht schlecht, wie viele verschiedene Gäste ihn besuchen kommen. Unter ihnen sind viele Menschen, aber auch einige Familienmitglieder von Baghira. Eine komplette Pantherbande lässt sich ebenso auf seinem Geburtstag blicken.

Mogli entdeckt Elefanten, ein paar vorwitzige Affen, interessierte Wölfe und auch Schlangen sind unter seinen Gästen. Es gibt so viele unterschiedliche Gäste zu sehen! Selbst ein Zebra hat sich unter sie geschlichen. Aber nicht nur Mogli und Baghira begrüßen die Gäste am Eingang. Auch der kleine Elefant Junior und die Elefantendame Winifred sind da. Bei ihnen können sich die Gäste Namensschilder-Buttons selbst herstellen. Die Besucher hören dabei sogar schon von Weitem die spannenden Dschungelgeräusche.

Endlich im Dschungel angekommen, haben die kleinen und großen Gäste ausreichend Zeit sich umzuschauen. Damit sie sich dabei nicht verirren und um ihnen alles zu zeigen, begleitet sie der flapsige Geier Flaps. Sie bewegen sich durch dichtes Dickicht und raschelndes Unterholz immer weiter in den Dschungel hinein. Dabei gibt es aber auch allerhand zu entdecken, z.B. einen großen Fluss, der an der großen Treppe vorbei fließt, das Dorf mit dem Haus von Shanti, der Menschenfreundin von Mogli oder aber auch die Affenstadt, die Heimat von King Loui, dem Affenkönig. Ab und zu sehen die Besucher kleine scheue aufmerksame Augen im Dickicht hervor blitzen. Flaps führt sie zielsicher zu der Wöflin Raschka, die sie mütterlich beim Mandalamalen unterstützt. 

Selbst die Schlange Kaa ist mit von der Partie und läd die Kinder ein, bei ihr gemeinsam das Mitmach-Bild vom Dschungel zu malen. Aber die Kinder sind natürlich klug und denken sich, „Vorsicht“, bei der Schlange Kaa weiß man ja nie… Zum Glück sind sie aber auch mutig genug und gehen furchtlos, doch wachsam auf sie zu. Das war eine gute Entscheidung denn es entsteht so, letzten Endes doch noch ein tolles Dschungelbild. Während dessen ist King Loui eifrig und mit Hilfe von wilden Gesten damit beschäftigt, den ankommenden Gästen zu erklären, was sie heute noch alles im Dschungel erleben können. Er hilft ihnen dabei, sich bei einer so großen Auswahl zu entscheiden.

Als alle sich eingefunden und ihr Gepäck verstaut haben, ruft Mogli sie auch schon zu sich und sie versammeln sich im großen Dschungel. Mogli eröffnet nun ganz feierlich seine Geburtstagsparty. Alle Gäste haben für ihn fantastische und wundervoll gestaltete Geburtstagskarten hervorgezaubert und dazu gibt es von den einen oder anderen Gästen auch noch ein grandioses Geburtstagsständchen. Mogli ist ganz gerührt von so vielen Geschenken und von den vielen lieben Worten, dass es ihm die Sprache verschlägt. Zum Glück hilft Flaps schnell aus und schmeißt die Dschungelbuch-Musik an. So legen alle los und es wird kräftig getanzt, gefeiert und gelacht.

Aber wie schon zuvor von King Loui angekündigt, gibt es noch viel mehr im Dschungel zu erleben. So können sie z.B. mit dem Geier Flaps, dem Wolf Rama und King Loui ganz viele abenteuerliche Spiele spielen oder aber sie plantschen im Dschungel-Schwimmbad mit Shanti und der Elefantendame Winifred. Außerdem bastelt Wölfin Raschka lustige Baströckchen. Mit dem Elefantenbaby Junior und der Schlange Kaa können tolle Buschtrommeln gebastelt und bei einer Klang-Geschichte mitgemacht werden. Balu und Becki zaubern Dschungel-Leckerbissen zusammen mit den Kindern. Ganz nach Balu´s Motto: „Probiers mal mit Gemütlichkeit, mit Ruhe und Gemütlichkeit…“ So sind die Gäste emsig damit beschäftigt sich im Dschungel rumzutummeln.

Zwischendurch können sie dort allerhand weitere Abenteuer erleben. So können sich die Geburtstagsgäste ganz nach Moglis Art todesmutig mit Hilfe einer Liane über den Boden schwingen, also bei dem so genannten Jungle-Swing teilnehmen. Dabei bekommen sie tatkräftige Unterstützung von Baghira und dem Elefantenbaby Junior oder sie balancieren sehr geschickt auf wackligen Holzstäben begleitet von Wölfin Raschka und der Schlange Kaa. Nebenbei spielt King Loui mit jedem der möchte, lustiges Bambus-Mikado. Am frühen Abend startet dann die richtige Geburtstagsfeier von Mogli. Da wird Sackhüpfen gespielt, Topfschlagen darf natürlich auch nicht fehlen und Mogli bekommt eine große Torte von Becki und Balu überreicht, die sie mit vielen kleinen und großen Geburtstagsgästen eifrig gebacken haben. Mogli freut sich sehr darüber und dankt seinen Gästen überschwänglich.

Baghira fällt ein, dass King Loui, Mogli doch auch ein Geschenk überreichen wollte und fragt ihn danach. Aber, ach herrjeh! Es scheint ganz so als hätte er das Geschenk von Mogli vergessen. Aber gewitzt wie er ist, zieht er aus seinem Fell ein Stück von einer Schatzkarte hervor, die er Mogli schenken kann. Die Besucher von Mogli bieten natürlich direkt ihr Hilfe an um die ganze Schatzkarte zu suchen und gehen los. Mittlerweile ist es schon dunkel geworden. Aber mutig, wie sie sind, hält sie das nicht auf. Auf ihrer Suche müssen sie viele schwierige Aufgaben lösen und bestehen. Aber letzten Endes haben sie alle Kartenteile beisammen. Es ist schon tief in der Nacht als sie zurückkommen und sie fallen müde in ihre Betten.

Am nächsten Tag jedoch geht es in aller Früh wieder weiter. Die Schatzkartenteile befinden sich nun bei den Freunden von Mogli. Um die Karte endlich zusammensetzen zu können, wird von ihnen einiges an Klugheit und ein sehr gutes Gedächtnis gefordert. Denn Moglis tierische und menschliche Freunde tragen alle einige Schatzkartenteile bei sich allerdings sind sie auf dem ganzen Gelände verteilt, so dass die Kinder manche erst noch suchen müssen. Außerdem sind sie heute wie ausgewechselt. Der eine hat schlechte Laune, der andere kann sich nicht mehr an wichtige Dinge erinnern, wieder ein anderer hat solchen Hunger, dass er erst dann was sagen möchte, wenn er etwas zu essen bekommt und so haben die Kinder allerhand zu tun und müssen Moglis Freunden erst einmal helfen, damit es weiter gehen kann.

Zum Beispiel ist Schlange Kaa heute schlecht gelaunt. Ihr eigenes Schlaflied geht ihr auf die Nerven. Da muss natürlich ein neues her. Als die Kinder ihr ein neues Lied bringen können freut sie sich sehr und rückt viele verschiedene Dinge für die Kinder heraus u.a. auch manchmal ein Teil der Schatzkarte. So geht es den großen und kleinen Besuchern mit fast allen Freunden von Mogli. Es dauert ein Weilchen aber letzten Endes kommen alle wieder im HdJ-Dschungel an und können endlich die Schatzkartenteile zusammenfügen. Und siehe da! Der Schatz ist ganz in der Nähe versteckt.

Sie begeben sich auf die Suche und finden ihn ganz schnell. Es stellt sich heraus, dass es eine Kiste voller Bananen ist! Mhhhmhhh! Das ist für Dschungelbewohner natürlich ein ganz besonderer Leckerbissen. Ach, ist das schön hier im Dschungel, bei Mogli und den anderen denken sich Moglis Gäste. Jedoch müssen sie sich nun auch langsam wieder auf den, für manche noch recht langen, Heimweg machen. Und so geht auch schon ein wunderschönes Dschungelerlebnis mit Mogli und seinen Freunden zu Ende. Zum Schluss wird noch gemeinsam eine kleine Dschungelgeschichte dargestellt, in der alle Tiere des Dschungels vorkommen und es wird ein großes Abschlussfoto geschossen. Dann ist nun letztlich die Zeit für alle gekommen um „Auf Wiedersehen“ sagen. Es wird sich noch gedrückt und zum Abschied gewunken. Tja, sehr sehr schön wars im HdJ-Dschungel…

Und schon jetzt ist die Vorfreude riesengroß wieder ein nächstes Kindergruppentreffen zu erleben. Ach, könnte es nicht morgen schon soweit sein? Aber wir müssen uns noch etwas gedulden. Bis dahin sind wir jedoch schon gespannt darauf in was sich das HdJ als nächstes wieder verwandeln wird. Ihr auch? Dann freuen wir uns darauf, euch alle das nächste Mal wiederzusehen!

Liebe Grüße vom HdJ-Dschungel-Team:

     

  • Fabi alias Mogli
  • Jana alias Baghira
  • Joline alias Junior
  • Andrea alias King Loui
  • Maike alias Balu
  • Rita alias Becki
  • Mathias alias Rama
  • Sabrina alias Raschka
  • Angy alias Shanti
  • Cathy alias Winifred
  • Ute alias Kaa
  •  

Viele weitere Bilder gibt es im Fotoalbum.