Der DAX steht hoch! – KL-Fortbildung Finanzen

Wie steht der Dachs?
Letztes Wochenende trafen sich 12 motivierte Kreisleiter mit Helmut Püschel und Frank Gewehr in der schönen Eifel, denn auf dem Programm stand wieder mal: Kreisleiterfortbildung – diesmal unter dem Thema: "Money, Money, Money"!


Freitagabend begann das Seminar traditionsgemäß mit Jeopardy natürlich rund um unser Thema. So mussten sich die Gruppen „Florian & die Gewinner“ gegen „Sebastian & seine Herzen“ beweisen. Knifflige Fragen im Bereich Entenhausen, JRK-DRK, Crime, History, Weltweit oder hörbar mussten die Teams bewältigen. Unser Gehirn konnten wir die ganze Zeit mit ganz viel Zucker versorgen, da Helmut und Frank liebevoll einen Teller mit Süßigkeiten vorbereitet hatten. Und auch wenn dem Team von Florian teilweise geistige Armut unterstellt wurde konnten sie sich am Ende knapp durchsetzen. Danach ging der Abend gemütlich in der Eifelbar zu Ende.

Samstagmorgen stand dann nach dem WUP ein „Peter Zwegat“ Interview auf dem Programm. Hier lernten wir das Budget der anderen KV´s kennen und stellten doch hier und da ein paar Unterschiede fest. Danach wurden die verschiedenen Förderungsmöglichkeiten des Landesverbandes vorgestellt. Da der Süßteller fast stündlich wieder aufgefüllt wurde, konnten wir uns durch eine Fülle von Förderungsmöglichkeiten ohne Probleme durcharbeiten. Wir fanden heraus, dass der Eisenbahnverband vielleicht bald unsere Fahrtkosten fördert oder man mehr Geld bekommt wenn man unterprivilegierte Personen mitnimmt. Natürlich erkannten wir auch die sinnvollen Förderungen wie z.B. Aktion Mensch, Jugend in Aktion, IKEA Stiftung oder die Youth Bank.

Nach dem Abendessen ging es dann um eine Förderung von Straßenmusikern aus verschiedenen Länder, wobei unsere Fantasie keine Grenzen gesetzt war. So entstand die Band „BenSaD'S“ die natürlich auf Tournee geht in ihren Heimatländern Belgien, Niederlande, Finnland, Deutschland und Spanien mit ihrem Coach Max Mutzke. Anschließend wurde der Süßteller nun mit Salzgebäck aufgefüllt und wir ließen den Abend gemütlich in einer Frage-Antwort Runde mit der anwesenden Landesleitung ausklingen.

Sonntagmorgen erwarteten uns ein WUP und anschließend ein VIP WUP, bevor wir uns mit realen Projekten der Kreisverbände und deren Förderungsmöglichkeiten befassten. Hier planten die Gruppen eine Gedenkstättenfahrt nach München, ein Demenz Café und eine Schülerzeitung von verschieden Schulen mit der Hauptzentrale im Kreisverband. Völlig satt von allen Süßigkeiten und motiviert viele Anträge für unsere Projekte zuschreiben fuhren wir alle nach dem Mittagessen nach Hause.

Abschließend bleibt nur zur sagen: Der Dachs stand das ganze Wochenende sehr gut und wir freuen uns auf die nächste Fortbildung.

Sabrina Schmitz

Einige Bilder der Fortbildung gibt es im Fotoalbum.