Der neue Bundesfreiwilligendienst

Zivildienst ade, Bundesfreiwilligendienst hallo! Steckt in Dir ein Schutzengel, ein Lebensretter, eine gute Fee, ein Cosmopolit?

Die Ära des Zivildienstes geht zu Ende – und der Bundesfreiwilligendienst (BFD) beginnt. Letzte Woche verabschiedete DRK-Präsident Dr. Rudolf Seiters das „Erfolgsmodell Zivildienst“ offiziell – und der Staffelstab wurde symbolisch an eine der ersten „Bufdis“ weitergegeben.

Das DRK hat sich zum Ziel gesetzt, auch aus dem Bundesfreiwilligendienst eine Erfolgsstory zu machen und allen Interessierten, lohnenswerte Angebote für ihr freiwilliges Engagment zu bieten. Mittelfristig visiert das DRK 6.000 BFD-Plätze an. Daneben sollen 10.000 Einsatzstellen für ein Freiwilliges Soziales Jahr bereit gestellt werden.

Jetzt geht’s auch erst mal darum, den Bundesfreiwilligendienst und seine Möglichkeiten bekannt zu machen – mit vier knalligen Plakatmotiven und einer Webseite (www.freiwilligendienste.drk.de) mit allen weiteren Infos. Dort erfährst Du wie und wo man sich bewerben kann, was erstattet wird – und warum ein Freiwilligendienst beim DRK auf jeden Fall ein dickes Plus im Lebenslauf ist!

Wir in Nordrhein sind natürlich auch mit dabei. Einzelheiten zum BFD und zum FSJ in Nordrhein erfährst du hier: www.freiwilligendienste.drk-nordrhein.de.