Die Gladiatoren holen den Pokal zurück

Am letzten Wochenende fand der BeachCup 2017 in Bad Münstereifel statt. Sportbegeisterte JRKler reisten aus unterschiedlichen Städten an, um sich den goldenen Pokal zu holen.

BeachCup 2017

Und die Gewinner sind…!!! Später mehr dazu… zunächst starten wir mit dem Beginn des sportlichen Volleyballturniers.

Am Freitag, den 14.07.2017 reisten alle sportlich Interessierten an, um die Frage aller Fragen zu klären…Wer holt sich dieses Jahr den begehrten ersten Platz?
Diese Frage stellten sich vor allem die Mannschaften, wie die BeachLions, die BeachPirates, die „Schmetter“linge, die Sandmännchen, Allstars I & Allstars II, Beerwatch I & Beerwatch II, Baywatch, die Gladiatoren, ImPoSand, Julians Team, Juventus Nordrhein, Fang den Fuchs, Rudis Resterampe oder NoName.
Nach der Anmeldung im Foyer des Hauses wurden die Zimmer bezogen, die Zelte aufgebaut und die Luftmatratzen aufgeblasen. Danach ging es im sportlichen Outfit direkt Richtung Beachvolleyballfeld, wo das Turnier gegen 19 Uhr startete.
Der blaue Himmel vom Vormittag verschwand und das Wetter begrüßte uns leider mit den ersten Regenschauern. Die Teilnehmer des Turniers ließen sich dennoch nicht unterkriegen. So wurde dann eben im nassen Trikot barfuß im Sand gespielt, immer mit dem Gedanken den Pokal mit nach Hause zu nehmen. Nach einem anstrengenden und nassen Abend, endete der erste Spieltag in der sportlichen Eifelbar, im Schwimmbad oder in der Sauna und bei einigen sogar beim wohlverdienten Schlaf.

Am Samstag startete der Tag mit einem ausgiebigen Frühstück, bevor es um kurz nach neun dann wieder los ging. Diesmal gab es keinen Regenschauer mehr, sondern die Sonne ließ sich blicken. Den ganzen Tag hieß es: „GO for the Cup!“.
Bereits am frühen Vormittag mussten wir beim Turnier jedoch die ersten Verletzten vernehmen. Vom Siegeswillen gepackt, gab es nicht nur blaue Flecken oder Prellungen, sondern auch einen Gipsarm, platte Füße und Nasen und sogar einen Ameisenbiss.
An dieser Stelle möchten wir uns ganz herzlich bei den Sanitätern vor Ort bedanken, die mit Rat und Tat zur Seite standen und erstklassige Hilfe geleistet haben!
Nun denn…Gespielt wurde bis spät in den Abend hinein, ein spannendes Match folgte dem Anderen. Um halb neun war es dann so weit…Wieder hieß es…Gewinne, Gewinne, Gewinne und das wie folgt:

Im unteren Drittel platzierten sich leider die Allstars II, Beerwatch II, NoName, Baywatch, Juventus Nordrhein & Fang den Fuchs, die extra von ganz weit weg angereist waren.
Die „Schmetter“linge holten sich den 8. Platz mit ihren grandiosen Schmetterbällen.
Die Sandmännchen ergatterten sich den 7. Platz.  Den 6. Platz erhielten gleich zwei Mannschaften, nämlich die Beach Lions und die BeachPirates.
Die BeachLions bleiben nicht nur in Erinnerung mit ihren tollen blauen Trikots, sondern auch durch ihre eigens angereiste Kirmeskommentatorin Barbara. Weiterhin sollen auch die BeachPirates hier erwähnt werden…die einzige Mannschaft, die zu viert auf dem Platz stand. Den 5. Platz mussten  sich Julians Team und Rudis Resterampe teilen. Der 4. Platz ging dieses Jahr leider an Beerwatch I, die mit ihrem legendären Schlachtruf („Mausbach…wuh“) wohl in Erinnerung bleiben werden. Den Bronzepokal holten sich die Gewinner vom letzten Jahr. ImPoSand  setzte sich durch die anderen Mannschaften durch und erreichte den 3. Platz. Den Silberpokal ergatterten sich, mit E-Gitarrensounds in einem spannenden Finale, das Team von den Allstars I. Und die Gewinner sind… Die Gladiatoren!
HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH zu eurem Sieg im Jahr 2017! Somit geht der Pokal ein drittes Mal nach Mönchengladbach zurück!
Eine traditionelle Sekttaufe, viele Siegerfotos und Musik ließen den BeachCup ordentlich ausklinken.
Nach einem verspäteten Frühstück am Sonntag den 16.07.2017, wurde noch zusammen aufgeräumt und dann ging es für einige in den wohlverdienten Urlaub oder aber nach Hause zu einem entspannten Nachmittag auf der Couch!

Wir möchten uns nochmal bei allen Teilnehmern für ein tolles Wochenende bedanken! Es hat sehr viel Spaß gemacht. Bei einigen wurde der Ehrgeiz geweckt und wer das Rennen nächstes Jahr macht, dass steht noch in den Sternen!
Bis zum nächsten Mal wenn es wieder heißt: „ Und der Gewinner ist…!“