Familien Meyer, Mayer, Meier und Schmitz beim GL!

Nicht nur ein großes Familientreffen begeisterte uns alle am 2. Wochenende der ersten GL-Ausbildung 2013. Tierisch wild ging es auch am Erlebnispädagogik-Tag zu!


Gute Laune machte sich bereits am Freitagabend bei den Ankommenden breit. So sollte bei der Anmeldung noch einmal jeder sein Tier des Name-Tier-Kennenlernspieles vom ersten Wochenende malen. So waren dann auch pünklich um 19 Uhr die Papageien, Löwen, Nilpferde, Salamander, Läuse und der Rest am Start…

Gemalt wurde auch im Rahmen der Partnerübungen als Vorbereitung für den großen Erlebnispädagogik-Nachmittag. So entstanden auch mein subjektives Highlight (ein Hamster – soooooo „sweet“!), sowie äußerst entzückende Schildkröten („von oben gesehen“)… 

Pünktlich um 14 Uhr stichelten euch dann aber „Bum-Bum-Bine“, „Black-Pearl“, „Ghost-Runner“, „MC Peppi“ und das „008 Blondgirl“ („Ich bin Spezialisitin für die ganz harten Fälle“) an, den großen ´Gefägnisausbruch` in Angriff zu nehmen. In 4 unterschiedlichen Team-Übungen galt es, gute Lösungen zu finden und umzusetzen.

Wir sind begeistert davon, wie gut ihr mit den Aufgaben umgegangen seid. Besonders beeindruckt hat uns eure Fähigkeit, dem anderen zuzuhören, neue Vorschläge auszuprobieren und achtsam miteinander zu sein (Wir verschweigen an dieser Stelle auch gerne, dass es in Bezug auf die eigene Konzentrationsfähigkeit sicherlich noch ein bisschen Raum nach oben gibt...) ;-)

Den Mantel des Schweigens können wir auch sehr gerne über die etwas suboptimalen Fähigkeiten des 2. Eifel-Mörders ausbreiten. Nicht nur, dass dieser kaum Opfer zustande bekommen hat, sondern auch kläglich geloost hat, als es darum ging, seinen Komplizen ausfindig zu machen (Sorry Sebastian!). Aber: Wie soll man denn auch in jeder freien Minute auf die Jagd gehen und einzelne Personen in dem großen Haus finden? WER DENKT SICH NUR SOLCHE SPIELE AUS??? Mein vollster Respekt gilt der weitaus effektiveren ersten Mörderin Nadine und allen anderen „Mördern“ der letzten 7 Jahre!

Zum Glück erheiterte mich nach meinem Versagen am Sonntag Morgen das besagte „Familie Meier – Wup“, das uns alle mehr als nur wach bekommen hat. Oma, Mutter, Vater, Tochter und Hund der verschiedenen Familien mussten gefunden und richtig arrangiert werden – WAS für ein Chaos und WAS für ein Spass! Ich glaube diesen Spaß sieht man auch bei den entsprechenden Fotos im Fotoalbum… 

Wir bedanken uns bei allen Fleißigen, die dieses Wochenende schon die Wups übernommen haben. Das nächste Wochenende warten die große Spielebörse und weitere Wups auf uns!

Bis dahin wünschen wir euch eine schöne Zeit,

Herzliche Grüße euer GL Team!

Steffi Korell

Fotos vom Wochenende befinden sich im Fotoalbum.