Fotowettbewerb Welt-Erste-Hilfe-Tag

Der glorreiche Platz 2 geht an...

... die JRKler*innen des Kreisverbandes Düsseldorf.

„Wir haben uns die Frage gestellt, welche Prioritäten man als Ersthelfer setzen sollte, auch in Zeiten von Corona. Eigentlich gilt Selbstschutz vor Fremdschutz, aber situativ ist es uns wichtig zu entscheiden, wie dringend unsere Hilfe benötigt wird. Bei kleineren Verletzungen beispielsweise lohnt es sich nicht, sich und Andere zusätzlich zu gefährden. Aber bei schweren Verletzungen (Patient ist möglicherweise lebensgefährlich verletzt) hilft man natürlich. Wir haben das Foto gewählt, weil wir zeigen wollen, welche Verantwortung wir als Ersthelfer auch während der Coronakrise haben und dass es gerade jetzt noch schwieriger ist, Situationen richtig zu erfassen und im Rahmen der Vorgaben zu Corona zu handeln (z.B. Mundnasenschutz suchen, aufsetzen etc. - dauert u.U. lange vs. Leben retten). Wir sollten den Preis gewinnen, weil wir in unserem Foto diese schwierige Situation anschaulich festgehalten haben und wir noch zusätzlich die Behinderung durch Gaffer als aktuelles gesellschaftliches Problem aufgegriffen haben.“

Liebe JRKler*innen aus dem Kreisverband Düsseldorf. Wir gratulieren euch zu eurem verdienten 2. Platz