GO FOR THE CUP!

Strahlender Sonnenschein, packende Spiele, supergute Stimmung und eine ausverkaufte Henry Dunant Gedächtnisarena präsentierte sich vom 8.-10.Juli rund ums Haus des Jugendrotkreuzes in Bad Münstereifel.

16 Mannschaften traten zum 6.internationalen Beach Cup in der Eifel an und ein jeder wollte den Sieg erringen.
Als da wären:
•    Die Seahawks aus Oberhausen, die am Ende leider die rote Laterne mit nach Hause nehmen mussten, aber dezimiert,  trotzdem tollen Einsatz zeigten.
•    Fritts Spezial aus Belgien, denen die lange Anfahrt  in den Beinen steckte ,sonst wäre durchaus noch mehr drin gewesen. Auf ein Neues im nächsten Jahr!
•    Die Sandmännchen – ein toller Name und ein tolles Team!
•    Die Schmetterlinge  - entzückten nicht nur durch Ihre Trikots und Ihren Namen
•    Free Lancer – auch Rudis Resterampe genannt eine bunt zusammengewürfelte Truppe, die  es auf Platz 12 schaffte
•    KV  Zoo – auch ohne Gebrüll eine starke Truppe, die nur knapp den 10. Platz verfehlte
Diesen sicherte sich die 2. Mannschaft der Mettmann Allstars II knapp hinter den Beach Pirates, die beide keinen so guten Lauf hatten wie in den Vorjahren. Nächstes Jahr neu Chance, neues Glück!

Übrig blieben letztendlich 8 Mannschaften, die es in die KO Phase und damit zunächst ins Viertelfinale schafften.
•    Achter wurde schließlich VIe – will rock you- die Mannschaft vom Niederrhein, der am Ende ein wenig die Puste ausging.
•    Den 7. Platz belegte das A – Team, wie immer dabei und wie immer im vorderen Feld zu finden.
•    Sechster wurde der zweifache Altmeister Juventus Nordrhein, der im letzten Jahr sang und klanglos unterging, sich verstärkt durch internationale Starspieler aber wieder zu fangen wusste.
•    Trotzdem gelang es Ihnen nicht an die Beach Lions heranzukommen. Die als Newcomer einen tollen 5. Platz belegten.


Im Halbfinale standen sich dann die tatsächlich besten vier Mannschaften gegenüber.
•    Den etwas undankbaren 4 .Platz erreichten dabei die Mettmann Allstars I, die knapp den Einzug ins Finale verpassten.
•    Geschlagen geben mussten sie sich der Überraschungstruppe Beer Watch, die schließlich Bronze und den kleinen Pokal holte.

Und dann war es Zeit für das große Finale! Im Endspiel trafen Vorjahrsfinalist ImPoSand sowie die Volleybärenbande aufeinander.
Im besten Spiel des Turniers mit endlos schönen Ballwechseln. , musste sich die Volleybärenbande letztendlich geschlagen geben. Trotzdem ein herzliches Hollodillho für die tollen Spiele der Volleybärenbande.
Verdienter Sieger nach zwei Final Niederlagen im Jahr 2014 und 2015 wurde jedoch das Team von ImPoSand. ImPoSand darf nun den großen Henkelpot mit nach Hause nehmen und sich den ersten Stern ans Trikot heften.
 Herzlichen Glückwunsch an den Champion 2016!

Applaus hatten sich aber alle an diesem Wochenende verdient. Neben den Spielern, die Zuschauer für Ihr faires und stimmungsvolles Verhalten (ohne Bengalos), die Schiedsrichter für ihre sprichwörtliche  Rokreuz Neutralität, die Küchen Crew im HdJ, die immer für nahrhaften Nachschub sorgte, die vielen freiwilligen Helfer am Grill und an den Obst und Getränke Stationen, dem OV Bad Münstereifel für Sani Station und Flutlicht und, und ,und…


Und wir freuen uns schon jetzt auf das Turnier  2017, wenn es wieder heißt:

GO FOR THE CUP!

(Fotos und Eindrücke findet ihr im Fotoalbum)