Gruppenleiterlehrgang 1 - erstes Wochenende

Mittlerweile sind bereits die ersten beiden GL-Wochenenden gelaufen. Hier kannst Du mehr über das erste GL-Wochenende erfahren, das von indischen Teeabenden und zerstrittenen Mafiafamilien geprägt war...


Neben dem besagten Teeabend ging es zum Beispiel noch um die Rolle des Gruppenleiters, wozu wir den „perfekten“ menschengroßen auf Papier gezeichneten Gruppenleiter erstellten, mit all den Eigenschaften die von Nöten sind und den Erwartungen die an den Gruppenleiter, also bald an uns, gestellt werden. Am Nachmittag wurde dann das Highlight bekanntgegeben, eine Mafiaparty für 12 – 14jährig sollte geplant und veranstaltet werden.

Dazu wurden wir in 4 Gruppen eingeteilt und alle arbeiteten fieberhaft an dem Gelingen der Party. Gemeinsam stellten wir dazu so Einiges auf die Beine; es wurde eingekauft, organisiert, dekoriert und ´ne Menge gegrübelt.

Das Ergebnis konnte sich wirklich sehen lassen. Die Dekoration war passend zum Thema, die Spiele machten viel Spaß und die Organisation war gut.Ein sehr gelungener Abend, der in der Eifelbar seinen Ausklang fand.

Sonntags ging es dann nach einer Auswertung des Abends weiter. Außerdem sprachen wir über Kommunikation, wie Nachrichten aufgebaut sind und inwieweit man einander falsch verstehen kann. Desweiteren wurden wir darüber informiert, wie man ein Feedback gibt, was man für Regeln einhalten sollte und wie konstruktive Kritik aussieht.

Am Ende unseres letzten Tages des ersten Moduls kamen wir noch einmal zurück auf den „perfekten“ Gruppenleiter und erarbeiteten anhand eines Fähigkeitensternes welche Eigenschaften jeder von uns glaubt zu haben und bei welchen die Schwächen des Einzelnen liegen.

Rundum war es ein schönes, lehrreiches und spannendes Wochenende mit einer wunderbaren Gruppe und tollen Teamern.

Damit heißt es: Auf ins nächste Wochenende!

Franzy Stein