Gymnasium Lechenich wird Humanitäre Schule

Zum zweiten Mal in diesem Jahr wurde eine Schule in Nordrhein als Humanitäre Schule ausgezeichnet.


Große Freude herrschte in der Aula des Gymnasiums Lechenich am letzten Schultag. Schüler, Lehrer, Bürgermeister und Vertreter des DRK Kreisverbandes und des Landesverbandes hatten sich eingefunden um in einem feierlichen Akt das Gymnasium als Humanitäre Schule zu zertifizieren.

Im abgelaufenen Schuljahr hatten sich mehrere Klassen mit dem Planspiel Outface beschäftigt und als humanitäre Scouts Wege der Menschlichkeit und Grundlagen des humanitären Völkerrechts erkundet. In ihren Ansprachen hoben Bürgermeister Herr Dr. Grips und DRK Vizepräsidentin Frau Dr. Staudte darüber hinaus hervor, dass sich die Schule auch beispielhaft mit den Projekten Schulsanitätsdienst, Streitschlichtung sowie dem Lesotho Projekt als würdige Humanitäre Schule ausgezeichnet hat.

So konnte denn untermalt von den peppigen Klängen des Kinduku-Chors letztendlich die Schulleiterin Frau Freiburg Urkunde und Wandschild aus den Händen von JRK Landesleitungsmitglied Florian Riegel entgegen nehmen und die Schüler mit einer tollen Veranstaltung in die Ferien entlassen werden.

Helmut Püschel