JRK-Beachcup 2013

Vom 19. bis zum 21. Juli fand in diesem Jahr zum dritten Mal der JRK-Beachcup im Haus des Jugendrotkreuzes in der Eifel statt. Noch nie zuvor waren soooo viele Teams wie in diesem Jahr dabei!!

Für alle Teilnehmer/innen ein gelungener Start in die Sommerferien.


Am späten Freitagnachmittag reisten die ersten Teams zur Teilnahme am JRK-Beachcup 2013 an. Mit den unterschiedlichsten Outfits und Schlachtrufen hatten sie sich teilweise wochenlang auf dieses besondere Event vorbereitet.

Nach der Anmeldung hatten die Teilnehmer/innen erst einmal Zeit sich am Grillbuffet ordentlich zu stärken und sich mental auf das bevorstehende Turnier vorzubereiten.

Um 19:30 fiel dann der Startschuss. Nach der Vorstellung der Turnierregeln und der Auslosung der Gruppen, konnte es dann endlich mit den Vorrundenspielen losgehen. Aufgrund der vielen Teilnehmer/innen wurde noch bis spät in den Abend hinein bei Flutlicht gespielt. Am Lagerfeuer ließen die Teams später den Abend gemütlich ausklingen.

Am Samstag ging es dann gleich im Anschluss an das Frühstück bei strahlendem Sonnenschein mit den letzten Vorrundenspielen weiter. Mit heißen Rhythmen und Moves wurden die Teams von ihren Fans am Spielfeldrand angefeuert. Wer gerade Spielpause hatte, beschäftigte sich mit Leitergolf oder Wikingerschach, trainierte für die nächsten Spiele oder erfrischte sich im kühlen Nass des Schwimmbades. Am Sportlerkiosk und an der Kaffebar konnten sich die Spieler/innen außerdem mit erfrischenden Getränken, Kaffee in den verschiedensten Variationen, Shakes und kleinen Köstlichkeiten versorgen.

Am Nachmittag waren dann die Entscheidungen für die Qualifikationen der Viertelfinals gefallen und die Spannung bei Zuschauern und Teams stieg bis ins Unermessliche. Im Halbfinale siegten die Beach Pirates schließlich gegen das Team Mettmann Allstars und Juventus Nordrhein gewann das Match gegen Schmitz einander.

Bevor jedoch das alles entscheidende Spiel des Wochenendes starten sollte, wurde noch ausgiebig der Grill geplündert. Kurz vor Beginn lagen die Nerven der Finalisten schließlich blank, zumal es bei Juventus Nordrhein um die Titelverteidigung aus dem Vorjahr ging.

Das Finale konnte Titelverteidiger Juventus Nordrhein mit zwei gewonnen Sätzen tatsächlich für sich entscheiden, der Pokal bleibt damit weiterhin im Landesverband.

Gleich im Anschluss an das Finale wurden im Rahmen der Siegerehrung alle Plätze verlesen und die Pokale für Platz 1-3 vergeben (Platz 3: Schmitz einander; Platz 2: Beach Pirates; Platz 1: Juventus Nordrhein). Jedes Team bekam außerdem eine Teilnahmeurkunde. Neben den regulären Plätzen wurden auch Plätze für die Teams mit dem besten Outfit oder dem besten Schlachtruf vergeben. Dabei räumten die Mettmanner Allstars beispielsweise den Preis für die beste Team-Performance ab, da sie insgesamt mit über zwanzig Spieler(n)/innen zum Beachcup angereist waren. Auch Einzelpersonen konnten noch Preise entgegennehmen, beispielsweise für den größten Motzer oder die bestsitzende Frisur des Turniers.

Ein wenig erschlagen, aber glücklich, feierten am Abend am Lagerfeuer alle gemeinsam das Ende eines grandiosen, gemeinsamen Wochenendes.

Am Sonntagmorgen wurde noch gemeinsam gefrühstückt und aufgeräumt, bevor die Teams ihre Heimreise antraten.

Wir freuen uns jetzt schon auf den Beachcup 2014 und können es kaum erwarten!

Nina Göpel

Bilder vom Beachcup gibt es im Fotoalbum.