Jugendleiterausbildung 2017 Teil 1

Im März startete der neue Durchgang der Jugendleiterausbildung 2017 mit knapp 30 jungen JRK'ler*innen. Das erste Ausbildungswochenende fand vom 03.03.17 bis 05.03.17 im HDJ in Bad Münstereifel statt.

 

Am Freitag konnten wir ab 17. 30 Uhr anreisen, Zimmer beziehen und danach zu Abend essen. Der offizielle Teil der Jugendleiterausbildung begann gegen 19 Uhr mit diversen Kennlernspielen. Nach einer kurzen Blitzlichtrunde am späteren Freitagabend wurde die Eifelbar geöffnet und der restliche Abend zur freien Verfügung gestellt.

Der Samstagmorgen startete mit Frühstück und einem WUP zum wach werden. Anschließend arbeiteten wir uns durch die verschiedenen Lebenswelten von Kindern und Jugendlichen um herauszufinden, welche Erwartungen und Ansprüche unsere zukünftigen Gruppenkinder an uns und das JRK haben.
Nach der Mittagspause beschäftigten wir uns dann mit der Rolle des Jugendleiters und überlegten welche grundlegenden Fähigkeiten dazu gehören. Am Abend war es unsere Aufgabe eine Karnevalsparty für 6 - 8 jährige zu planen und diese durchzuführen. Der Seminarraum wurde daraufhin dekoriert und ein altersgemäßes Rahmenprogramm erstellt. Außerdem fuhr ein Teil von uns zum Einkaufen in den Ort und besorgte Knabbereien für die Party. Bei der Karnevalsparty haben sich viele von uns nett amüsiert und viel Spaß gehabt. Am Abend wurde erneut eine Blitzlichtrunde durchgeführt und anschließend die Eifelbar geöffnet, sodass der Abend wieder der freien Verfügung galt.

Auch der Sonntag startete mit Frühstück und einem anschließendem WUP. Danach wurde die Karnevalsparty ausgewertet, indem Pro sowie Kontra Argumente aufgeschrieben wurden, die zum einen von uns aber auch von dem Team kamen um uns eine Rückmeldung zu geben, was wir bei der nächsten Party besser machen könnten! Anschließend gab es nochmal einen kleinen Theorie Input zum Thema Kommunikation. Nach gemeinsamen Mittagessen und einer Feedbackrunde in Kleingruppen fand die Auswertung des kompletten Wochenendes statt, bei der jeder äußern konnte was einem gut gefallen hat und was man sich für das nächste Wochenende wünschen würde oder was einem so gar nicht gefallen hat.
Völlig erschöpft und müde machten wir uns dann alle am Sonntagnachmittag nach Verabschiedungen und Umarmungen auf den Rückweg und traten die Heimreise an.

Das Wochenende war trotz viel Theorie und langer Seminarabende wirklich super und von dem Team hervorragend organisiert sowie gestaltet, sodass wir uns nun schon auf Teil 2 von 3 der Jugendleiterausbildung Anfang April freuen.