Kick-Off „nordrhein haut r(h)ein!“

Der Auftakt für „nordrhein haut r(h)ein!“ ist erfolgt.

Gemeinsam entwickelten wir viele tolle Aktionsideen für „das Wochenende der guten Taten“ vom 12.-14. September.


„Nordrhein haut Rhein“ war das Motto des Kick-Offs Anfang Februar, als zahlreiche JRK'ler aus allen Bereichen sich im HdJ zusammenfanden.

Durch den Dschungel der Methode „Appreciative Inquiry“ arbeiteten sich alle TeilnehmerInnen vor um konkrete Projektideen zu verfassen.

Zuerst wurde sich aber in seine eigene Vergangenheit versetzt. In gemütlicher Atmosphäre tauschte man sich in Zweiergruppen über die schönsten Erlebnisse in seiner Kindergarten-, Grundschul- und Teeniezeit aus. Die Ergebnisse dieser Rückblicke wurden dann in großer Runde präsentiert und jeder ordnete sich seinen eigenen Fähigkeiten nach in Planungsgruppen ein.

Trotz der fortgeschrittenen Zeit ging es im Anschluss in den traditionellen Abendausklang in der Eifelbar.

Am Samstag startete dann die Vorbereitungsphase. Den ganzen Vormittag und Mittag wurden fleißig Mindmaps erstellt, Projektskizzen erstellt und Organisationsstrukturen aufgebaut. Aber auch kreativ ging es hoch her, so entstand nach kurzer Planungsphase ein Pilotvideo über das JRK.

In der Präsentationsphase am Nachmittag stellten die Gruppen und Einzelpersonen ihre Ergebnisse vor und erhielten Anregungen und Wegweiser für die Weiterarbeit am Projekt.

Nach dem Abendessen ging es dann in den gemütlichen Teil des Abends über. Und während ein Teil sich bereits im eigens eingerichteten Kino entspannte, wurde an andere Ecke noch fleißig geplant.

Am Sonntag wurden dann Nägel mit Köpfen gemacht. Die Projektideen wurden zu Papier gebracht und der weitergehende Ablauf bis zum Aktionswochenende vorskiziert.

Ein Highlight war dabei die Präsentation der neuen „nordrhein haut r(h)ein!“ - App mit der sich jeder über sein Smartphone alle wichtigen Infos über die Aktion einholen kann.

Nach dem Abschlussfoto ging es dann hochmotiviert nach Hause.

Benedikt Orlob