No Limits - die Welt stand Kopf

Am Freitag den 25.06.2010 war im Haus des Jugendrotkreuzes das Chaos ausgebrochen! 55 JRKler sahen mit an, wie 2 Wissenschaftler einen Chaosknopf betätigten und damit die Welt auf den Kopf stellten.


Am Abend mussten beim Schubkarrenrennen Ausdauer und Teamwork und beim JRK-Quiz Wissen rund ums JRK bewiesen werden. Bei weiteren Geschicklichkeits- und Teamspielen lernten sich die Gruppen, die aus ganz Nordrhein angereist waren, weiter kennen. Danach ließen wir den Abend bei Musik und netten Unterhaltungen in der Eifelbar ausklingen.

Der Samstag startete nach dem Frühstück mit einem Warming Up. Um das Chaos einzudämmen mussten wir verschiedene Workshops absolvieren. Dabei ging es darum, Neues auszuprobieren und die Ordnung wiederherzustellen. In einem Workshop konnten wir Handytaschen basteln und in einem anderen alternativen Spiele ausprobieren. Eine super Erfahrung war es auch, barfuß durch den Wald zu gehen oder als Team das Brandenburger Tor aus Holz zu bauen. Ein weiterer Workshop war eine Theatergruppe, diese führte uns am Samstagabend ein sehr lustiges Stück vor. Des Weiteren gab es noch eine Filmgruppe, einen Schönheitsworkshop und einen Workshop rund um Obst und Gemüse.

Samstagabend grillten wir alle gemeinsam und saßen danach noch zusammen am Lagerfeuer.

Der Sonntag startete wieder mit einem Warming Up. Danach begaben wir uns in 3 Gruppen auf einen Orientierungslauf. Dabei mussten wir ein gemeinsames Ziel erreichen und jede Gruppe nahm einen anderen Weg. Unterwegs musste der zurückgelegte Weg in einer selbsterstellte Karte festgehalten werden. Diese Karte sollte dann an eine andere Gruppe weitergegeben werden, die damit zurück zum Haus finden sollte.

Da am Nachmittag Fußball schauen anstand, endete No Limits dieses Jahr ein wenig früher. Gegen 13.30 Uhr fuhren wir wieder nach Hause.

Mathias Borneck

Hier gibt es die Fotos vom Wochenende.