PARTYzipation statt Katerstimmung

Aus der tiefverschneiten Eifel erwartet euch ein Bericht zur Kreisleiterfortbildung "Pakt mit der Jugend"


Was steht auf dem Gedenkstein am Rathaus in Steglitz? Worum handelt es sich beim JÖSchG? Wer ist das da auf dem Foto, Britney Spears oder Kristina Köhler? Und ist der Wandervogel nicht nur eine Erfindung von Helmut?

Derartige kniffelige Einstiegsfragen erwarteten die Teilnehmer des Kreisleiter Seminars "Pakt mit der Jugend", die trotz Eis und Schnee den Weg in das winterliche Bad Münstereifel gefunden hatten. Und sie sollten den Weg nicht bereuen. Es wartete ein Wochenende rund um  Jugendverbandsarbeit, jugendpolitische Fragestellungen und zukünftige Aktionen im Wahljahr 2010.

Dass dabei die Seminarinhalte rund um die Beteiligungsmöglichkeiten nicht trocken sondern spritzig rüberkamen, dafür sorgte Heike Weber, die neben einer anregenden Methodenvielfalt immer auch spannend aus der Arbeit des Landesjugendringes  zu berichten wusste. Besonders angetan waren die Teilnehmer von den peppigen "Nafroth Methoden", mit denen Öffentlichkeit geschaffen werden kann.

 Ob nun Riesenwürfel, Riesenzeitung oder Bodenzeitung, alle diese Elemente reizten geradezu zur Nachahmung und zur Aktion. Am Sonntagvormittag wurde so fast zwangsläufig mit den "Nafrothschen Mitteln" eine Kampagne zu "Youngblood - Blut + Jung" gestaltet und gestartet. Die Arbeit daran und die Ergebnisse kann man im Fotoalbum betrachten oder noch besser: Fahrt doch direkt in die Eifel und beteiligt euch an euren Veranstaltungen und Seminaren. Getreu unserem Motto: PARTYzipation statt Katerstimmung!

Helmut Püschel 

Fotos vom Wochenende findet ihr im Fotoalbum.