Streitschlichterseminar März 2015

Selten kamen so viele JRK StreitschlichterInnen zum Austausch in die Eifel, wie an diesem März-Wochenende vom 13.03. – 15.03.2015. Über 90 SchülerInnen arbeiteten, lernten, spielten und feierten gemeinsam mit LehrerInnen, SchulsozialarbeiterInnen & TeamerInnen.


Freitagabend gegen 17 Uhr im Haus des Jugendrotkreuzes – an der Anmeldung knubbeln sich SchülerInnen aus ganz Nordrhein. Zimmer werden verteilt, Teilnehmerlisten herumgereicht und Organisatorisches wird geklärt. Das Haus platzt aus allen Nähten, aber die Stimmung ist bei allen super.

Um 19 Uhr, nach dem Abendessen, ertönt laute Musik aus der Liegehalle, welche kurzerhand zu einer Aula umgestaltet wurde. Unter dem Motto „Fack ju Schlichtah“ wird den SchülerInnen das neue Lehrerkollegium vorgestellt. Mit dabei sind unter anderem die verrückte Philosophielehrerin Luisa, der durchgeknallte Musiklehrer Martin und der nerdige Geschichtslehrer Sebastian. Die SchülerInnen der Klassen 9a-e folgen den Lehrern bald darauf in die Klassenräume, um sich dort besser kennenzulernen.

Später am Abend warten noch weitere Herausforderungen auf die SchülerInnen, denen sie sich bei einem Rundlauf durch den nahegelegenen Wald an verschiedenen Stationen stellen müssen.

Am Samstag geht es in den Klassenräumen in Anlehnung an den Film „Fack ju Goethe“ vor allem darum, wie die SchlichterInnen im Schlichtungsprozess einen guten Draht zu den Streitparteien aufbauen können. Verschiedene Übungen, Spiele und Rollenspiele dienen dazu, sich als SchlichterIn auszuprobieren.

Am Abend werden dann die Bereiche des JRKs vorgestellt. Die SchülerInnen entwickeln im Anschluss Theaterstücke, Songtexte, Gedichte und vieles mehr, die sie sich später gegenseitig präsentieren.

Krönender Abschluss des Samstags ist auch diesmal wieder die legendäre StreitschlichterInnen-Party in der Liegehalle. Tanz- und Gesangseinlagen tragen zu einer super Stimmung bei.

Sonntags geht es noch einmal an die frische Luft. Die StreitschlichterInnen machen Bad Münstereifel unsicher und ziehen mit Tatutsita die Aufmerksamkeit der Passanten auf sich. Mit dieser gemeinsamen Abschlussaktion endet wieder einmal ein tolles Wochenende :)

Nina Göpel

Fotos vom Wochenende gibt's im Fotoalbum.