Streitschlichterwochenende im März

Vom 21. bis zum 23.03.2014 trafen sich insgesamt über 80 Streitschlichter-SchülerInnen im Haus des Jugendrotkreuzes in Bad Münstereifel, um sich ein Wochenende lang mit der Bedeutung von Vielfalt beim Streitschlichten auseinander zu setzen.


Nachdem am späten Freitagnachmittag alle Schulgruppen von nah und fern angereist waren, startete das Programm gegen 19 Uhr mit einer kurzen Filmaufführung, bei der auf etwas provokante Art und Weise auf die Bedeutung von Vielfalt aufmerksam gemacht wurde.

Im Anschluss an die offizielle Begrüßung, wurden die SchülerInnen dann ihren Kleingruppen zugeordnet, in denen im weiteren Verlauf des Wochenendes bunt gemischt gearbeitet wurde.

Nach den üblichen Kennenlernrunden in diesen Gruppen hieß es für die SchülerInnen dann gleich „gegeneinander Antreten“ beim abendlichen „Kontinentlauf“ durch den Wald. So mussten beispielsweise beim „Europa Hauptstadtquiz“ auf einer Europakarte jedem Land die entsprechenden Hauptstädte zugeordnet werden, während an der Station „Afrika“ die Montagsmaler gefragt waren.

Am späten Abend fielen die Heimkehrer, müde und geschafft von der vielen frischen Luft, in ihre Betten.

Der Samstag stand dann ganz im Zeichen der Vielfalt. In ihren Kleingruppen erarbeiteten die TeilnehmerInnen ihre eigenen Definitionen von Vielfalt, lernten die verschiedenen Dimensionen von Vielfalt kennen und befassten sich vor allem mit der Bedeutung von Vielfalt hinsichtlich ihrer Streitschlichtungen. Die theoretischen Inhalte wurden dabei durch viele bunte Übungen aufgelockert. So schlüpften die SchülerInnen beispielsweise in die Rollen der „Sunnies und Moonies“, statteten sich gegenseitig Besuche ab, um dabei die Eigenschaften der jeweils anderen Spezies herauszufinden und schulten somit ihre Wahrnehmung für und den Umgang mit neuen, unbekannten Verhaltensweisen.

Im Anschluss an das Abendessen informierten sich die Kleingruppen in der „JRK-Ausstellung“ über die verschiedenen Bereiche des Jugendrotkreuzes in Nordrhein, die sie später in Form von Songs, Theaterstücken u.v.m. in der großen Runde und unter tobendem Beifall präsentierten ;)

Der Samstagabend endete mit einer überragenden „Streitschlichterparty“, mit gemeinsamen Tänzen und sogar einer kleinen Live-Gesangseinlage :)

Sonntags waren die Schulgruppen nach dem Frühstück dann gefragt an den verschiedenen Stationen des Erlebnispädagogik-Parcours. Dabei mussten unter anderem Flüsse überquert, Mäusefallen-Minenfelder durchschritten und Tennisbälle mit dem Kinn weitergegeben werden.

Nach einem gemeinsamen Abschlussfoto und dem Mittagessen im Anschluss, rafften schließlich alle TeilnehmerInnen ihr „Hab und Gut“ zusammen und machten sich wieder auf den Weg in die Heimat.

Wir freuen uns schon jetzt auf das nächste Streitschlichter-Wochenende im November!!! :)

Nina Göpel

Ein paar Bilder vom Wochenende gibt's im Fotoalbum.