Supercamp-Helferfest

Das Supercamp 2012 war eine der größten Veranstaltungen die das Jugendrotkreuz jemals auf die Beine gestellt hat. Das war nur möglich, weil fast 400 Helfer rund um die Veranstaltung mit angepackt haben - von der inhaltlichen Planung, über Logistik, Verpflegung und Betreuung der internationalen Gäste bis zur Theatergruppe. Um all diesen ehrenamtlichen Helfern zu danken fand am Wochenende 20. – 21.10.2012 ein Helferfest im HdJ statt.


Robin Wagener, der JRK Bundesleiter, und Ines Große, JRK Bundesreferentin, dankten den vielen Helfern, die die Veranstaltung erst möglich gemacht haben.

Carsten Müntjes dankte im Namen des Präsidiums des Landesverbandes für den unermüdlichen Einsatz der Helfer, die gemeinschaftsübergreifend gut zusammengearbeitet haben.

Elena Klein, die JRK Landesleiterin, erinnerte an den Moment, als die Entscheidung fürs Supercamp in Nordrhein gefällt wurde. Keiner konnte sich damals wohl im Detail ausmalen, welche Herausforderungen gemeistert werden müssen – mit Sicherheitskonzept, Strom und Gewässerschutz seien hier nur drei Stichworte genannt.

Marlis Cremer, Landesbereitschaftsleiterin, freute sich über die interessamte Erfahrung der Zusammenarbeit der Gemeinschaften, die, obwohl das Jugendrotkreuz und die Landesvorhaltung teils sehr unterschiedliche Prioritäten und Interessen haben, sehr gut funktionierte.

Wegen ihres außergewöhnlichen Einsatzes wurden Wiebke Steinfeld und Helmut Püschel zu Ehrenmitgliedern der Landesvorhaltung ernannt.

Am Ende des offiziellen Teils gab es für alle Helfer eine besondere Überraschung: der Landesverband hat eine Dokumentation in Buchform mit vielen Fotos, Texten und Erinnerungen zusammengestellt.

Nach dem Essen stand in der Turnhalle schon das nächste Highlight bereit: FAMOUS, die Band die das Supercamp musikalisch eröffnet hatte, setzte mit einem über zweistündigen Konzert den endgültigen Schlusspunkt zum Supercamp 2012.

Allen Helferinnen und Helfern, die an dem Helferfest nicht teilnehmen konnten sei an dieser Stelle noch einmal gedankt. Die vielen haupt- und ehrenamtlichen Kräfte die in unzähligen Stunden in der Planung, Vor- und Nachbereitung und in der Durchführung alles gegeben haben, haben das Supercamp zu dem Erfolg werden lassen. Es wurde nicht nur DRK intern und nach außen gezeigt, was wir leisten können, sondern alle Beteiligten haben mächtig Motivation, Kraft und red-cross-spirit tanken können.

Danke!
Jan Meese

Bilder vom Helferfest gibt es im Fotoalbum.