#supercamp- liebtdich

Fünf Jahre nach dem letzten Supercamp des Jugendrotkreuzes, dass vom Landesverband Nordrhein in Xanten ausgerichtet wurde, ist es wieder soweit. Das JRK Supercamp ruft Jugendrotkreuzler aus ganz Deutschland sowie Gastdelegationen aus der ganzen Welt unter dem Motto „Supercamp liebt Dich!“ auf die Insel Rügen.

 Highlight ist dort das Pfingstwochenende mit der Eröffnung der neuen Jugendrotkreuz Kampagne zur Menschlichkeit. Inhalte und Titel sind noch streng geheim und werden erst dort beim Kick off Abend enthüllt. Bereits seit Samstag, den 27. Mai gibt es aber zahlreiche Veranstaltungen und Begegnungen rund ums Camp. So führt der Landesverband Nordrhein in Kooperation mit dem LV Baden- Württemberg und unterstützt durch die Berliner Freunde Internationale Begegnungen mit den ausländischen Gastgruppen durch. Zahlenmäßig stärkste Gruppe ist dabei der Rote Halbmond aus Malaysia, der seit Xanten eine enge Partnerschaft zu den Nordrheinern pflegt. Aber auch unsere Freunde aus Slowenien, Albanien, Irland, den USA oder Syrien sind mit dabei, wenn es zu Begegnungen in und um Berlin (u.a. in der malaysischen Botschaft und im Generalsekretariat) kommt. Gemeinsam geht es dann am 2. Juni nach Rügen. Zeitgleich machen sich ebenfalls rund 400 Jugendrotkreuzler aus Nordrhein- Westfalen auf den Weg. Allein vom Landesverband aus werden in einer Nachtfahrt über 150 JRKler vom Landesverband aus in Bussen den Weg nach Rügen antreten. Am 2.Juni wird dort die Campleitung des letzten Supercamps zusammen mit der Landesleitung die Supercamp Fahne an Mecklenburg Vorpommern übergeben und das Wochenende eröffnen. Allen Beteiligten eine gute Anfahrt und Reise sowie unvergessliche Tage in Berlin und an der Ostsee.