Verabschiedung zweier Ferien-Urgesteine

Gleich zwei jahrzehntelange Leiter unserer Ferienfreizeiten sagen nach ihrer Rückkehr aus der diesjährigen Saison „Time to say goodbye“...

Grevenbroich, 06.08.2013:

Eine Ferienfreizeit-Ära als Leiter geht nach der Rückkehr aus Ulsnis an der Schlei für Bernd Rochholz heute nach 26 Jahren zu Ende.

Bernd fährt nun schon seit 26 Jahren, also seit 1987, jedes Jahr für das JRK im LV Nordrhein und davor auch schon für andere Einrichtungen und Jugendämter auf Ferienfreizeiten.

In den letzten Jahren hat sich Bernd bereits immer mehr zurückgezogen und seinen Nachfolger Tim Holkamp für die große Aufgabe vorbereitet, während Bernd sich verstärkt um das leibliche Wohl der Freizeit gekümmert hat.

Da der Abschied nicht ganz heimlich geschehen sollte, ist JRK Landesleitungsmitglied Florian Riegel ohne Vorankündigung angereist und hat Teilnehmer, Team und vor allem Bernd in Grevenbroich bei der Ankunft in Empfang genommen. Neben ein paar netten und dankenden Worten überreichte Florian einen Sommerblumenstrauß und eine Tafel Trostschokolade. Bernd war hierüber sichtlich gerührt und dankte für diese Aufmerksamkeit mit der er nicht gerechnet hatte.

Viel Zeit zum Trauern und großen Reden blieb nicht, da eine große Schar an Teilnehmern sowie Eltern sich ebenfalls bei Bernd für die Treue bedankten und verabschiedet haben. Nun werden zu Hause die Koffer ausgepackt und sich von der neunstündigen Busfahrt erholt bis der Alltag wieder zurück ist.

Die Landesleitung und das hauptamtliche Team des LVs dankt Bernd für diese Treue und ist dankbar für sein Angebot mit Rat und Tat jederzeit zur Verfügung zu stehen.


Düsseldorf, 10.08.2013:

Eine weitere Ferienfreizeit-Ära als Leiter geht nach der Rückkehr aus Wittdün / Amrum heute für Klaus Kabatnik nach 31 Jahren zu Ende.

Seit 1982 fährt Klaus nun schon für den Landesverband Nordrhein auf Ferienfreizeiten. Begonnen hat alles in St. Johann / Südtirol per Bahn und ging zwischenzeitlich immer weiter in den Norden, sodass er seit 2003 seine Heimat im Sommer in Wittdün auf der Nordseeinsel Amrum gefunden hat.

Wir danken Klaus für diese Leistung und Unterstützung der im vergangenen Jahr sein 30 jähriges Jubiläum feiern durfte und auch hoffentlich weiterhin in der Zukunft als aktiver Teamer mit auf Reisen geht. Die Leitung wird er in Zukunft in bekannte Hände geben, sodass er sich hierüber keine Sorgen machen muss.

Zum kleinen Abschied und der Anerkennung seiner langjährigen Dienste für das Jugendrotkreuz, ist JRK Landesleitungsmitglied Florian Riegel am Ankunftsort in Düsseldorf vor Ort gewesen und hat dort Teilnehmer, Team und vor allem Klaus in Empfang genommen. Neben ein paar netten und dankenden Worten überreichte Florian einen Sommerblumenstrauß und Gute Laune Drops. Klaus war über diese Geste sichtlich überrascht und dankte für diese Aufmerksamkeit mit der er nicht gerechnet hatte.

Anschließend hieß es Autopacken und mit Frau und Kinder in Richtung Heimat, um das Restwochenende zu genießen, bevor der Alltag zurück ist.

Die Landesleitung und das hauptamtliche Team des LVs dankt Klaus für seine Treue!