„Wünsch dir was!“ – die Gruppenleiterfortbildung

Teambuilding – Stärken stärken, Schwächen schwächen, das war das Motto für das diesjährige „Wünsch dir was!“ - Seminar.


In einer kleinen Runde begann am Freitagabend das Seminar. Mit viel Lachen und guter Stimmung beschäftigten wir uns zuerst mit dem Thema Teamwork – was ist das, was macht Teamwork aus? Nach der ganzen Theorie ging es zum üblichen Ausklang in die Eifelbar, nur um sich am nächsten Morgen mit Motivation und Elan dem nächsten Themenblock zu widmen.

Was sind Stärken und wie kann ich sie in Kompetenzen umwandeln? Wir setzten uns zielgerichtet und kompetent mit dieser Fragestellung auseinander und konnten so verfrüht in die Mittagspause starten. Diese war ohnehin kürzer als sonst und so nahmen wir das Sprichwort „Nach dem Essen sollst du ruhn' oder tausend Schritte tun!“ beim Wort und stiegen actionreich wieder ins Programm ein. Es galt die Teamfähigkeit unter Beweis zu stellen und bei der anschließenden Reflexion die eigene Rolle zu hinterfragen und zu schauen, ob man sich im Rahmen dieser Rolle gut einbringen konnte.

Mit der Selbstreflexion ging es danach auch weiter. Was sind meine Stärken und wie kann ich sie durch Herausforderungen erweitern?

Nachdem wir uns für uns selbst Gedanken gemacht hatten, stellten wir unsere Ideen in der Runde vor und bekamen weitere Anregungen hinsichtlich der Umsetzung der Aufgaben.

Nach der wohlverdienten Kaffepause ging es raus aus der Komfortzone. Das Selbstbewusstsein und die Selbstwahrnehmung wurden durch verschiedene Übungen aus der Theaterpädagogik herausgefordert. Nach der anschließenden Reflexion des Erlebten ging es dann auch leider schon in die Seminarauswertung. Jeder konnte sich noch eine „Warme Dusche“ (aus Worten) abholen, bevor es zum Abendessen und dann nach Hause ging.

Das Fazit war bei allen gleich – ein schönes, in sich rundes, lehrreiches Seminar, nur leider zu kurz. Hoffentlich kommen im nächsten Jahr mehr Teilnehmer, damit wir auch bis Sonntag bleiben können.

Benedikt Orlob

Bilder gibt's wie immer im Fotoalbum.