Sie befinden sich hier:

    Betreuer*in bei den JRK Ferien

    Wenn du als Betreuer*in bei unseren Reisen unterwegs bist, sind Abenteuer garantiert. Das Reiseerlebnis wird nicht nur dich, sondern auch die Kinder und Jugendlichen ein Leben lang prägen. Du begleitest Heranwachsende auf ihrer Reise in unbekannte Welten. Du bietest ihnen damit die Möglichkeit, selbstständig zu werden und Freiheit zu leben. Zudem lernen junge Heranwachsende auf fremde Menschen offen zuzugehen, Schwächere zu unterstützen und als Gruppe stark zu sein.

     

    Dein Einsatz als Ferienbetreuer*in

    Wir fühlen uns dazu verpflichtet, den Teilnehmer*innen die größtmögliche Sicherheit während unserer Reisen zu gewähren. Daher ist unser Betreuungsschlüssel im Vergleich zu vielen anderen Reiseanbietern besonders hoch. Unser Betreuungsschlüssel liegt bei 1:5 bis 1:6. Das bedeutet, dass für 6 beziehungsweise 5 Kinder 1 Betreuer*in als Begleitperson eingeplant wird. Außerdem sind wir in einer überschaubaren Gruppengröße von maximal 30 Teilnehmer*innen unterwegs.

    Aufgrund der genannten Voraussetzungen ist es dir als Ferienbetreuer*in möglich, sich Zeit für die Teilnehmer*innen zu nehmen. Du kannst  dich nach den individuellen Bedürfnissen der Teilnehmenden richten. Wenn du also Spaß an der Betreuung von Kindern und Jugendlichen hast und ihnen erlebnisreiche Sommerferien bieten möchtest, dann bist du beim JRK Nordrhein genau richtig.

    Das solltest du mitbringen

    • Du arbeitest gerne mit Kindern und Jugendlichen
    • Du bist ein*e Teamplayer*in
    • Du bist motiviert und verantwortungsbewusst
    • Du bist mindestens 18 Jahre alt
    • Erweitertes Führungszeugnis
    • Erste-Hilfe-Schein (nicht älter als 2 Jahre)
    • Mindestens die Juleica-Schulung und/oder eine Schulung speziell für Ferienbetreuer*innen

    Das bieten wir dir

    • Viel Spaß, tolle Erfahrungen und neue Kontakte
    • Praktische Erfahrungen im Bereich Pädagogik und Organisation bei einer renommierten Hilfsorganisation
    • Praktikums- und Teilnahmebescheinigung
    • Eine kleine Aufwandsentschädigung für deinen freiwilligen Einsatz
    • Kostenfreie Bildungsangebote wie Fortbildungen und Workshops